jka logo

Lehrgang der JKA Polen mit Ohta Sensei

Mit einer Gruppe von Karateka vom Tora Shotokan Karate, dem BBSV und dem PSV Basdorf besuchten wir den Lehrgang der JKA Polen mit Sensei Ohta.
Es gibt viele technisch hervorragende Instruktoren, aber nur wenige bauen ihre Trainingseinheiten so durchdacht und vollgepackt mit detaillierten Informationen auf, wie Ohta Sensei.
Schwerpunkt auf diesem Lehrgang war wieder einmal die Hüftarbeit. Shomen, Hanmi, Gyaku Hanmi, Hüfte abdrehen, Hüfte eindrehen, Hüfte „wackeln“ (rein-raus bzw. raus-rein); alles im Zenkustu-, Kokutsu- und Kiba-Dachi und im Zusammenspiel mit Yori-Ashi und am Partner. Sehr interessant waren hierbei die Erklärungen, wo genau in den Hüften Spannung und Druck aufgebaut wird.
Bei den Partnerübungen wurde von den „einfachen“ Angriffen mit einer Technik über Angriffe mit zwei Techniken hin zu Kombinationen gearbeitet, bei denen die Angriffsrichtung wechselt.
Gearbeitet wurde auch an den Kata Heian Shodan, Nidan, Sandan, Godan, Hangetsu, Sochin und Meikyo. Mein Highlight des Wochenendes, neben Ohta Senseis Katademonstrationen, war, wie er die Hüftarbeit aus der Heian Shodan auf die Hüftarbeit in der Meikyo übertragen hat…

polen1


Kommentare sind deaktiviert.